Aus Gips wird Silicon – Schritt 3 für den #KopfdesFigaro

Die Arbeit in der Maskenwerkstatt geht weiter! Wir haben Linda Wilsmann und Helena Hausberg auch diese Woche wieder bei ihrer Arbeit am #KopfdesFigaro begleitet.

Wir haben euch bereits gezeigt, wie Alin Ancas Gesichtsabdruck und in Schritt 2 der Gipskopf des Figaro enstanden ist. Diese Woche arbeiten die Maskenbildnerinnen weiter an dem Siliconmodell, das bald so aussehen wird, wie Alin Anca in seiner Partie als Figaro.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Der Abdruck des Gipskopfes ist fertig! Weiter geht’s: Das angefertigte Negativ wird nun mit einer Siliconmasse ausgefüllt. Aber wie bekommt der Figaro-Kopf die richtige Farbe? Dazu müssen Linda und Helena den transparenten Silicon mit Pigmenten und „Flocking“ – kleingeschnittene Härchen – färben. Das Farbexperiment beginnt:

 

Wie geht es weiter? Das verraten wir euch morgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *