Akira Kurosawas „Dreams“ im Metropolis Kino

Das Metropolis Kino zeigt am 30. Januar Akira Kurosawas Film „Dreams“ – alle Besucher der Samstagsvorstellung „Stilles Meer“ sind um 22.00 Uhr eingeladen, den Film zu sehen. Die Opernkarte gilt als Eintrittsticket.

In Dreams, einem 1990 gedrehten Episodenfilm, verarbeitet der legendäre japanische Filmregisseur Akira Kurosawa (Ran, Die sieben Samurai) seine Träume – auch Alpträume. Einer handelt von einem Ereignis, dessen Prophetie einen glauben lässt, dass Träume tatsächlich innere Zeitreisen sein können. Am Fuß des Fujiyama explodieren mehrere  Atomkraftwerke, der Himmel ist rot, anhaltendes tiefes Grollen erfüllt die Luft, Menschen fliehen in Panik und stürzen sich ins Meer. Ein Mann, eine Frau mit ihren 2 Kindern und ein älterer Herr im Businessanzug haben sich auf eine Klippe außerhalb der Stadt gerettet, im Hintergrund die aufgewühlte See. Als erschreckend deutliches Abbild eines hohen Tepco-Managers erklärt er seine Verantwort lichkeit für die Katastrophe; ein kurzer Schnitt und er ist verschwunden.

Der abgefilmte Traum wirkt wie ein Prolog zur Oper Stilles Meer, geschrieben von Japans wichtigstem Komponisten Toshio Hosokawa, in der die Menschen ihren Angehörigen gedenken, die während des Tsunamis umkamen. Ist es dasselbe Meer wie in Kurosawas Traum, das Claudias Mann und ihr Kind verschlungen hat, auf das sie unentwegt schaut, die Herausgabe der beiden beschwörend?

Die Hamburgische Staatsoper und das Metropolis begründen hiermit eine Zusammenarbeit, die den Operngängern in loser Folge Filme anbietet, die eine inhaltliche Ergänzung zur gesehenen Oper darstellen, und auch den Filmliebhaber zu einem Besuch in die Oper einlädt. Film und Oper erzählen ja in oft ganz ähnlicher Weise in großen Geschichten von großen Gefühlen – und schließlich liegen die beiden Häuser direkt nebeneinander.

 

Akira Kurosawa: „Dreams“
Metropolis-Kino, Kleine Theaterstraße 10 (neben der Staatsoper)
30. Januar 2016, 22.00 Uhr

Bild: Warner Bros.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *