Opernrätsel

Opernrätsel #5

Das gibt’s doch nicht!

Schluss mit Simpelrätseln à la Toscarmengrin! Wir ziehen die Schraube etwas an und fragen Sie diesmal nach Unerhörtem: nach Unopern. So verdanken wir zum Beispiel unserem ersten gesuchten Komponisten eines der größten nie verfassten Meisterwerke der Opernliteratur. An seiner Unbegonnenen komponierte er über 50 Jahre nicht, dies aber ohne Noten immer wieder. Dabei hatte der Italiener doch festen Tönungsvorsatz gefasst. Sein spleeniger Inselfürst indes sollte gegen die Operationsversuche Notenwehr üben, sang- und klanglos bleiben. So wankte  der  von  seinen  Töchtern gepeinigte Papa lange nur über zugige Sprechtheaterbühnen – bis er im darauffolgenden Jahrhundert schließlich doch noch von einem Kollegen festgenotet wurde. Auch unser zweiter gesuchter Tonsetzer (Dtl.) leistete sich manche Taktlosigkeit. Nach ein paar Entwürfen zu Barbarossa-/ Jesus schwänken wandte er sich Leben und Leiden der Metallbauer zu: Ein Schmied liebt einen Schwan, bekommt aber vom König der Dunkelheit einen Achillessehnenriss beigebracht. Für den Endkampf soll er ihm nun Schwerter wirken. Doch der Handwerksmeister lötet sich Flügel und flattert stracks von dannen. Man feiert Vogelhochzeit während dem bösen Buben die Decke auf den Kopf fällt. »Albern«, befand der Komponist selbst über seinen tonlosen  Torso. Und weil auch Schwiegervater keine Musik spendieren wollte, blieb der Schmied: ein Phantom der Oper.

Wie heißt (mindestens) einer der beiden Komponisten der nie geschriebenen Opern?

Das gibt es zu gewinnen:

  1. Preis: Zwei Karten für Der Freischütz am 31. Mai 2016
  2. Preis: Zwei Karten für Tatjana (Ballett) am 7. Juni 2016
  3. Preis: Zwei Karten für La Fanciulla del West am 15. Juni 2016

Sendet die Lösung bis zum 20. Mai 2016 über das Kontaktformular (unten) ein oder schickt sie per Mail an: pressestelle@staatsoper-hamburg.de

 

Mitarbeiter der Staatsoper Hamburg und ihre Angehörigen sind leider nicht teilnahmeberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Das war beim letzten Mal die richtige Antwort: Der Wildschütz (Albert Lortzing) Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!