Who is who? – Die Opernwelt durch Katzenaugen

Katzen streunen übers Land, jagen Mäuse und die meisten von ihnen genießen das wilde Leben. Aber nicht Katze Ivanka. Denn Ivanka ist eine Opernkatze!

Sie ist verbündet mit den Bühnenarbeitern, befreundet mit der Ballettratte und der Liebling aller Künstler. Aller? Nein, nicht von der Primadonna, der sie liebend gerne die Show stiehlt! Ivanka liebt nichts mehr, als auf der Bühne zu stehen und wickelt mit ihrem Gesang alle um die Pfote. Die Oper ist ihr Zuhause. Und da ein Opernhaus ja ziemlich groß und die Produktionen aufwendig sind, arbeiten hinter den Kulissen auch ziemlich viele Menschen.

Um euch schonmal einen Einblick in die Theaterwelt zu geben, stellen wir euch hier die wichtigsten Opernberufe vor. Natürlich steht hier die Katze immer im Vordergrund. Das würde Ivanka gefallen!

Die Primadonna


Die Primadonna ist die erste Frau am Opernhaus, also die Sängerin, die berühmt ist und oft Hauptrollen spielen darf. Sie ist der Star der Oper.

Die Diva


Eine Diva ist eine Frau, die sehr berühmt ist, weil sie zum Beispiel Primadonna einer Oper ist. Zur Diva wird man aber erst, wenn man sich seinen Ruhm anmerken lässt. Eine Diva nimmt nur das Beste vom Besten, lässt sich gerne von vorne bis hinten bedienen und von Verehrern anhimmeln.
Alles muss sich nur um sie drehen, sonst wird sie fuchsteufelswild und unberechenbar.

Der Operndirektor


Ein Operndirektor ist der Chef eines Opernhauses. Er bestimmt, was gespielt wird und wer welche Rollen singt.

Der Requisiteur

Die Requisiten sind die Gegenstände, mit denen die Sänger auf der Bühne spielen. Wenn zum Beispiel ein Brief geschrieben wird, müssen Zettel und Stift schon bereitliegen. Auch Möbel auf der Bühne gehören zur Requisite. Die Person, die sich darum kümmert, dass alles angeschafft und vorbereitet wird, nennt man Requisiteur.

Der Dirigent


Der Dirigent einer Oper oder eines Konzerts, ist derjenige, der vor dem Orchester und den Sängern steht und alles leitet. Er bestimmt, wie schnell das Stück gespielt wird, wie laut gesungen und gespielt werden darf und wann das Stück nach dem letzten Ton zu Ende ist. Mit seinen Händen, Armen und mit seinem Gesicht zeigt er das alles an, damit die Musiker zusammen gut klingen.

Der Regisseur

Der Regisseur ist derjenige, der ein Theaterstück / eine Oper künstlerisch gestaltet.

Der Komponist

http://fuckyeah-cuteanimals.tumblr.com/post/16211944184

Ein Komponist denkt sich die Musik für eine Oper, ein Konzert oder ein Lied aus. Er notiert diese Musik aber nicht in Worten, sondern mithilfe von Noten in einem Heft. Dann können andere Musiker seine Werke spielen auch wenn er gar nicht dabei ist.

Der Librettist


Das Libretto (italienisch: Büchlein) ist das Textheft einer Oper. Der Librettist ist im Grunde dasselbe wie ein Komponist. Nur schreibt er keine Noten, sondern er denkt sich den Text zu oder für eine Oper aus. Librettist und Komponist sind oft zwei unterschiedliche Menschen, die gemeinsam an einer Oper arbeiten.

Jana Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *