Zugehört! Volker Krafft erklärt Telemanns „Orpheus“ [Podcast]

Telemanns großes Credo war das Kreieren einer musikalischen Universalsprache. Dazu bediente er sich der stilistischen Besonderheiten des Barocks – in dem Stück „Orpheus“, das er 1726 für die Oper am Gänsemarkt geschrieben hat, setzt er diese ein.

Wie das klingt? Unser Korrepetitor Volker Krafft erklärt es im Podcast:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *