Türchen 5

Ob in Theatern, auf Festivals, in Schulen, in Seniorenresidenzen, im Schwimmbad, im Club oder sogar im Gefängnis – als kleine Compagnie ohne feste Spielstätte bringt das Bundesjugendballett den Tanz an Orte, die fernab von jeder herkömmlichen Ballettgeographie liegen. Die Compagnie aus acht Tänzerinnen und Tänzern zwischen 18 und 23 Jahren ehrt die Vergangenheit mit der Einstudierung von Werken der Ballettgeschichte, erlebt die Gegenwart in der Arbeit mit zeitgenössischen Choreografen und investiert in die Zukunft durch eigene Kreationen und die Förderung junger Choreografie-Talente. Mit John Neumeier steht der Compagnie einer der weltweit erfolgreichsten Choreografen als Intendant vor, der mit den Tänzerinnen und Tänzern arbeitet und kreiert. Beim Musikalisch-Literarischen Adventskalender zeigen sie in diesem Jahr die Choreografie „Französische Chansons“ von Maša Kolar zu weihnachtlicher Musik.