Die Theaternacht 2016 in der Hamburgischen Staatsoper

Auch in diesem Jahr steht das zweite Septemberwochenende wieder ganz im Zeichen der Theaternacht – noch vor der großen Spielzeiteröffnung setzen wir in der Nacht vom 10. September den inoffiziellen Startschuss für die neue Saison.

Zum 13. Mal hat die Hamburgische Staatsoper für alle Freunde des Theaters, und alle die es noch werden wollen, ein aufregendes Programm zusammengestellt: Wir laden ein zum mitsingen, Mäuschen spielen, zum Musikgenuss. Wir gewähren Vorabeinblicke in unsere Neuproduktionen und Wiederaufnahmen. Und wir überraschen euch mit einem Experiment! Damit ihr auch wirklich nichts verpasst, gibt es hier auf dem Blog wieder unseren bewährten Guide durch die bunte Nacht. Wir sehen uns, oder?

☑ Ich habe Lust auf Mozart!

© Arno Declair

In der Staatsoper stehen diese Spielzeit alle Zeichen auf Mozarts „Zauberflöte“. Für Fans des Opernklassikers gibt es um 19.00 und 20.00 Uhr im Großen Haus bereits einen Vorgeschmack auf unsere Eröffnungsproduktion, die in diesem Jahr von Jette Steckel inszeniert wird. PS: Vielleicht gibt es ja bereits einen Blick auf das Bühnenbild zu erhaschen?

In unserem kammermusikalischen Programm in der opera stabile werden zuerst französische Lieder über verzauberte Flöten (19.00 Uhr „preludio“), danach Mozarts „Kleine Nachtmusik“ (19.45 Uhr „da capo“), und im Anschluss Beethovens „Zauberflöten“-Variationen (20.30 Uhr „al segno“) zu hören sein.

Und wer selbst einmal Papageno, Tamino oder die Königin der Nacht sein möchte, kann dies beim Zauberflöten-Karaoke um 22.20 Uhr („MoinMozart!“) auf der Probebühne 1 ausprobieren. Zudem könnt ihr euch hier über das Mitsing-Projekt informieren – Seid dabei, singt mit!

☑ Mit Kind und Kegel unterwegs

Die Staatsoper ist in diesem Jahr wieder mit den Alsterschiffen (im Theaternacht-Ticket inkludiert) zu erreichen – ein perfekter Auftakt für einen Besuch mit Kindern! Ab 16.00 Uhr bieten wir in der opera stabile ein buntes Programm für alle jungen Musikfreunde: wir starten mit einem Mini-Konzert, danach können die Kleinen ihre eigenen Instrumente basteln und ab 17.30 Uhr bei unserer neuen Familienoper „Katze Ivanka“ Mäuschen spielen. kinderoper_15-06-2016_103_1000pixelAlle Kinder, die schon ein bisschen länger wach bleiben dürfen, können um 19.00 und 20.40 Uhr (Probebühne 1) die Ballettschule des Hamburg Ballett beobachten oder um 21.30 Uhr den Hamburger Alsterspatzen lauschen.

☑ Noch mehr Oper bitte!

Mitglieder unseres Ensembles geben ab 19.50 Uhr auf der Probebühne (23.00 Uhr auf der Großen Bühne) Ausschnitte aus „La Cenerentola“ zum besten – Rossinis Version des „Aschenputtel“ wird zudem ab 1. Oktober wieder bei uns zu erleben sein. Das Internationale Opernstudio präsentiert sich in dieser Spielzeit mit neuen Mitgliedern und verzaubert um 21.15 und 22.45 Uhr das Publikum in der opera stabile. cen2380cklaus-lefebvreAlle, die sich gerne überraschen lassen, sollten sich die Vorstellung um 22.00 Uhr (opera stabile) dick anstreichen: Maria Chabounia, Kartal Karagedik und Zak Kariithi wagen gemeinsam mit Georgiy Dubko „Das Experiment“.

☑ Ballett darf natürlich nicht fehlen

stueck-2757-original

© Holger Badekow

John Neumeier wird in dieser Spielzeit sein Ballett „Nijinsky“ wiederaufnehmen – für alle die schon neugierig sind, gibt es im Großen Haus um 21.00 und 22.00 Uhr jeweils 30-minütige Einblicke zu sehen. Wer es erst später in die Oper schafft, kann kurz vor Mitternacht die „Jungen Choreografen“ auf der Probebühne 1 bewundern, wenn sie Ihre eigenen Werke darbieten.

Wie immer gibt es auch in diesem Jahr eine Live-Übertragung des Programms aus dem Großen Haus in den Biergarten im Kalkhof (Bühneneingang), wo man sich am Getränkewagen stärken kann. Um Mitternacht heizen dort die Philharmonic Clowns mit Jazzklängen nochmal so richtig ein.

Mit der Theaternacht-App seid ihr außerdem immer auf dem neuesten Stand. Hier geht’s zum kostenlosen Download.

Wir freuen uns auf euch!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *