Literarisch-Musikalischer Adventskalender 2022

Alle Jahre wieder … öffnet die Staatsoper Hamburg die Pforten ins Eingangsfoyer des Opernhauses und trägt mit Musik, Tanz und Geschichten zur Weihnachsstimmung in der Stadt bei. Völlig kostenfrei und in diesem Jahr wieder ohne Voranmeldung, erwartet Gäste vom 1. bis zum 23. Dezember jeden Tag eine künstlerische Überraschung. Unser alljährliches Weihnachtsgeschenk an alle Hamburger*innen!

Was genau sich jeweils hinter den einzelnen Türchen verbirgt, enthüllen wir tagesaktuell hier auf dem Blog und auf Social Media.

Start: 1. Dezember, 17.00 Uhr

Das Internationale Opernstudio der Staatsoper Hamburg stellt sich vor!

Heute werden für Sie die Sopranistin Olivia Boen aus den USA/Chicago und der Bass Han Kim aus Korea singen.

Am Klavier begleitet sie Anna Kravtsova.

Start: 2. Dezember, 16.00 Uhr

Ida Aldrian und Nicholas Mogg aus dem Solisten-Ensemble der Staatsoper und Studienleiter Rupert Burleigh am Klavier spielen für Sie Duette von Johannes Brahms und anderen.

Start: 3. Dezember, 17.00 Uhr

Angelka Gajtanovska und Robert Jacob am Klavier präsentieren Ihnen unter dem Titel „Das Licht der Welt“ sämtliche Weihnachtslieder von Engelbert Humperdinck!

Start: 4. Dezember, 12.00 Uhr

Die bekannte Hamburger Schauspielerin Herma Koehn liest für uns unter dem Titel „Oh, Hamburger Deern“. Es ist eine Hommage an die Hamburgerin und ihre drei Sprachen, Hochdeutsch-Plattdeutsch-Missingsch.

Start: 5. Dezember, 17.00 Uhr

Bettina Rösel und Mark Bruce präsentieren Ihnen unter dem Titel „Best of Broadway“ beliebte Klassiker aus dem Broadway-Repertoire. Sie werden von Georgiy Dubko am Klavier.

Start: 6. Dezember, 16.00 Uhr

Luminita Andrei, Daniela Done, Catalin Mustață und Ciprian Done singen für Sie Rumänische Lieder.

Am Klavier werden sie von Studienleiter Rupert Burleigh begleitet.

Start: 7. Dezember, 17.00 Uhr

Thomas Rode, Oboe, Bettina Rühl, Viola, Merlin Schirmer, Violoncello, und Rupert Burleigh am Cembalo spielen für Sie von Georg Philipp Telemann die Triosonate in c moll und von Johann Sebastian Bach die Triosonate in g moll (Rekonstruktion nach BWV 76/8 und 528)

Start: 8. Dezember, 17.00 Uhr

Die Ballettschule des Hamburg Ballett stellt sich vor. Und das unter dem Titel: WE LOVE DANCING EVERYWHERE

Start: 9. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 09. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 10. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 10. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 11. Dezember, 12.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 11. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 12. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 12. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 13. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 13. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 14. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 14. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 15. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 15. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 16. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 16. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 17. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 17. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 18. Dezember, 12.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 18. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 19. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 19. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 20. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 20. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 21. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 21. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 22. Dezember, 17.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 22. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.

Start: 23. Dezember, 18.00 Uhr

Ankündigung des Programms ab dem 23. Dezember, 10.00 Uhr hier und auf Social Media.